Wie peinlich gemein, polemisch und diskriminierend darf Politik sein ?

Volkshetze, Hexenjagd à la Höcke vom „Krankenminister“, der das Amt des Gesundheitsministers für seine Spaltungsprozesse doppelt schändet und missbraucht. Der Verfassungsschutz hat eine neue Demokratiebedrohung entdeckt: die „Verächtlichmachung“ von Politikern. (https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/karl-lauterbach-verdi-pflegekraefte-impfung/)

Beitragsbild Belinda Helmert: Mohn hinter Gittern – Mohn ist das Symbol für Morpheus, Traum, von der Realität entfernt. ein Symbol für die C-Politik, insbesondere verantwortet von Karl Lauterbach. Und Deutschland schläft dazu – mehrheitlich.

Keine Rechte mehr für Ungeimpfte

Karl Lauterbach, aktueller Gesundheitsminister erklärt, Ungeimpfte pauschal zu volkswirtschaftlichen Schädlinge, die und kein Recht zum demonstrieren hätten. Anlässlich einer Verdi-Demo in Magdeburg am 22. Juni 2022 zur Verbesserung und Solidarität mit den deutschen Pflegekräften, hielt der Gesundheitsminister eine, nun ja, Tirade. Er sagte wörtlich:

„Sie, die gegen die Impfung protestieren, haben keinen Beitrag dazu geleistet, die Pandemie zu bekämpfen und Menschen zu retten. Sie haben kein Recht hier zu sein und zu demonstrieren. Es ist eine Unverschämtheit noch die Stirn zu haben, die berechtigte Demonstration derjenigen zu missbrauchen, die wirklich gearbeitet haben.“

Das Video ist unter anderem zu sehen auf:https://www.news.de/politik/856341513/karl-lauterbach-haelt-wut-rede-bei-verdi-demonstration-in-magdeburg-gesundheitsminister-kritisiert-ungeimpfte-pflegekraefte-scharf/1

Spaltung first

Derselbe Mann sagt unmittelbar danach: „Wir lassen uns nicht spalten“, nachdem Buh Rufe und Jubel seine Rede begleiteten. Die Spaltung hat erstens längst stattgefunden, zweitens hat er sie aktiv vorangetrieben und damit mitzuverantworten. Es gibt aber nicht nur Geimpfte und Ungeimpfte, sondern in der Lauterbach-Welt auch gesunde Kranke (Genesene) und kranke Gesunde (die andere anstecken, selbst aber immun und resistent und renitent bleiben).

Worum es verdi am 22. 06. ging oder immer noch geht? Die bessere Bezahlung für Pflegekräfte, die Zustände in den überlasteten Pfelestationen und die Ausbildung zu verbessern. Dies stand im Vordergrund seiner Versprechungen, die frenetisch von Friede-Freude-Booster Sekundanten gefeiert wurde.

„Der Mann wirkt wirr“ (https://www.pi-news.net/2022/06/wirrer-bundesminister-ist-schon-wieder-superpeinlich/)

Dieser Mann ist eine Schande für unser Land“

So heißt es bei den Kritikern. Weil er hetzt, spaltet und an einem Tag zusagt, was er am nächsten widerruft. Ein Björn Höcke eben. Mit theatralischen Gesten, die an den nie überwundenen Faschismus erinnern. Und mit einer Mimik, die Menschenverachtung verrät.

Verdi aber bietet nicht nur eine Bühne, sondern preist den macht Gesunde krank Minister als Messias und stimmt die höchsten Lobeshymnen an. Freudianischer phonetischer Versprecher der Verdi-Mitarbeiterin: „Wir werden weiter ungeduldig ihre Politik bekleiden“ (anstelle von begleiten).

Demagoge auf der Bühne

Die Kernaussage aber lautet: so ein Demagoge ist nicht tragbar für ein Land, genießt aber Rechtsschutz. Schon Kanzler Scholz durfte ungestraft diffamieren: Ungeimpfte sind hauptverantwortlich für die hohen Infektionszahlen. So sagte Scholz am Dienstag nach der Unterzeichnung des Koalitionsvertrags der Ampel-Partner in Berlin wörtlich:

„Das heute uns alle beeinträchtigende Infektionsgeschehen rührt von den Ungeimpften her. Darüber gibt es gar keinen Zweifel.“ (7.12. 2021) (https://www.berliner-zeitung.de/news/scholz-verteidigt-2g-ungeimpfte-fuer-corona-infektionsgeschehen-verantwortlich-li.199248)

Wahrheit ist die angeklebte nackte Lüge

Fakt eins: Pfleger, die zu Impfung gezwungen werden – bei Weigerung droht ihnen nicht nur die Kündigung, sondern auch eine Sperre des Arbeitsamtes, weil sie nach Ansicht Lauterbachs freiwillig und damit wie Arbeitsunwillige aus der Pflege ausscheiden – sind keine Impfgegner, sondern Impfzwang-Gegner und haben medizinische oder psychologisch begründbare Atteste sowie Gründe, sich einem Impfstoff, noch dazu nicht einmal ihrer Wahl, zu verweigern. Zuddem haben sie in den vergangen Jahren dieselben Leistungen erbracht wie die geimpften Kollegen.

Fakt zwei: Ein Demonstrationsrecht besteht für alle, so lange keine offiziellen Apartheid-Gesetze gelten. Der Impfzwang für Pflegekräfte steht gesetzlich noch immer auf wackeligen Füßen.

Fakt drei: Viele Versprechen klingen aus dem Mund des G-Ministers zynisch, da seit Jahren der Notstand qualitativ, pekuniär, an der Ausrüstung und den Überstunden bekannt ist und keinem vollmundigen Bekenntnis der Loyalität, Solidarität oder gar Kollegialität Taten gefolgt sind.

Unser Minister handelt nach der H-Form: Lauter und gewaltbereiter geht vor Argument, Sachlichkeit und Menschlichkeit. Humanität schreibt man auch mit H, doch das kommt im Namen unseres Ministers zuletzt.

Lauter, lauter, Lauterbach

Arther Miller pointiert: Betrayal is the only truth that sticks.

Betrug ist die einzige Wahrheit, die haftet – wie ein Klebstoff, möchte man meinen.

Sein Drama Hexenjagd entstand 1952 (Uraufführung 53) während der Mac Carthy Ära, in der systematisch Kommunisten denunziert und drangsaliert wurden. Staatspolitik mit religösen Fanatsismus – auch heute wieder und im Namen rationaler, gar wissenschaftlicher Argumente. Hexen- ist Coronawahn im 21. Jahrhundert. In der Rolle des Inquisitors: Karl L. Seine Inversion des Sprichworts: Wer am lautesten schreit, hat recht.

Who the fuck is

Lauterbach, Jahrgang 63, nahe Düren geboren. Zynischerweise Humanmediziner und Schüler eines international renommierten Forschers zur systemischen Entwicklung von Armut. In Köln Professor für Gesundheitsökonomie. Regelmäßige Gastprofessuren in Harvard. Kein Dummkopf qua studiae. Seit den 2000er Jahren Mitglied im Bundestag. Unter Scholz Gesundheitsminister mitten in der C- Pandemie. Das Gesicht für Hysterie, Panik, Versprecher, hin und vor und zurück.

Mit der Chefredakteurin der taz liiert. Vorher verheiratet mit einer Epidemiologin. Medialer Guru und Experte für die mediale Verbreitung der Warnung vor der Pandemie Covid, der gerne Druck auf die unabhängigen Forscher und Experten ausübt, vor allem, Maßnahmen zu verschärfen, auszuweiten, Kinder zu impfen, die so gut wie nie an C erkranken, aber natürlich wie alle Menschen Träger sein können.

Einpeitscher für die Zwangsimpfung. Kurz und gut der Pseudo-Wissenschaft. Virologen distanzieren sich von ihm. Einer seiner unsinnigen Behauptungen: Erkrankte an Covid und Genesene altern schneller, mutieren quasi zu Vorzeit- Zombies. Dann Rolle rückwärts: Ärzte würden Nebenwirkungen der Impfstoffe nicht melden, es gäbe wohl etliche Folgeschäden durch Impfstoff-Mix oder unerkannte Belastungen, die zu Unverträglichkeiten führten.

Drohkulisse eines Schauspielers

Ein Satz, der für sich steht, entnommen aus „Die Welt“ 17.3.2022 zur Stimmungsmache (Drohkulisse) der Notwendigkeit einer Zwangsimpfung: „Das ganze Land wird in Geiselhaft dieser Ungeimpften sein“. Eine Minderheit terrorisiert die arbeitenden und vernünftigen Menschen. Wir hätten die Pandemie längst im Griff, wenn nur diese Querdenker nicht wären. Belastungen haben ohnehin nur die Geimpften und Geboosterten, die Verantwortung für die Nicht-Geimpften tragen.

Fazit: Lauterbach – laut – er und noch nicht sie – und kein Fluss, sondern ein B und ein Ach, wirkt wie Biedermanns Brandstifter. Oder wie ein Feuerwehrmann, der selbst gerne zündelt, um dann löschen zu kommen, obschon es eigentlich gar kein Feuer ist, das es zu löschen gäbe.

Der gesamte Wortlaut der Rede

„Meine sehr verehrten Damen und Herren,
zunächst einmal möchte ich all denjenigen herzlich danken, die heute hier sind und in den letzten zwei Jahren in der Pflege dafür gesorgt haben, dass die Menschen, die krank geworden sind, überlebt haben und dass wir durch die Pandemie gekommen sind in einer Art und Weise, wie es vielen andern Ländern nicht gelungen ist. Dank Ihrer Leistung ist das gelungen…Diejenigen, die hier gegen die Impfung protestieren haben dazu keinen Beitrag geleistet und sollten eigentlich nicht hier sein…Sie haben kein Recht hier zu sein. Hier sind diejenigen, denen wir den Erfolg verdanken, Sie haben keinen Beitrag geleistet und ich finde, es ist eine Unverschämtheit, dass Sie noch die Stirn haben, hier die berechtigte Demonstration derjenigen zu missbrauchen, die gearbeitet haben, die es jetzt wieder tun, die wirklich belastet sind…Ihre Arbeit hat keinen Beitrag geleistet.“ 

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.